Donnerstag, 19. September 2013

Es wird ruhiger....

Huhu ihr Lieben, 

in der nächsten Zeit wird es hier auf meinem kleinen Blog etwas ruhiger werden.... 

Anfang der Woche ist völlig unerwartet mein "Herzensvater" verstorben und ihr versteht sicherlich, dass mir im Moment nicht wirklich nach basteln, bloggen usw. zu mute ist. 

Das ein oder andere Werk, dass bereits fertig ist, werde ich in den kommenden Tagen/Wochen bestimmt posten, nur weiß ich nicht, wann ich wieder regelmäßig zu euren Blogs hüpfen und kommentieren werde.... seid mir nicht böse.

Vergesst bitte nicht, den Menschen, die euch am Herzen liegen, so oft es geht zu zeigen, was sie euch bedeuten....  


Seid lieb gegrüßt


 

Kommentare:

  1. Hallo Nicole,

    das tut mir schreklich leid dies zu lesen....mein herzliches Beileid. Ich wünsche Dir für die kommende Zeit sehr viel Kraft.

    Ich drück dich und werd an dich denken.

    Liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nicole,

    das tut mir Leid.... Von mir auch mein herzliches Beileid....

    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nicole

    mein herzliches Beileid.
    Wünsche dir ganz viel Kraft für die kommende Zeit .

    LG
    manu

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nicole,
    Auch mein aufrichtiges Beileid zu deinem Verlust.
    Eine schwere zeit liegt vor dir und ich wünsche dir ganz viel kraft und gute Freunde diese zeit gut zu überstehen.
    Bettina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nicole,

    Du wirst genau dies, was Du uns empfiehlst, gemacht haben bei Deinem Herzensvater und hast ihm so den Abschied erleichtert. Dieses Wissen, alles getan zu haben, läßt Dich auch den Verlust ertragen, ihn gehen lassen zu müssen. Du wirst wieder Kraft und Freude finden - alles hat seine Zeit! Lass sie Dir und sei herzlich gegrüßt von Annelotte

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nicole,

    betroffen habe ich gerade in deinem 'TOP 1'-Link von dem großen Verlust deines Herzensvaters gelesen. Sehr gerne möchte ich dir ein paar Worte des Trostes schreiben - ein Gedicht, das mir selbst schon in sehr vielen schmerzlichen und traurigen Momenten tragen geholfen hat. Möge es auch dir ein guter Freund und Begleiter sein:

    Auf der anderen Seite des Wegs
    von Charles Péguy

    Der Tod ist nichts,
    ich bin nur in das Zimmer nebenan gegangen.
    Ich bin ich, ihr seid ihr.
    Das, was ich für euch war, bin ich immer noch.
    Gebt mir den Namen, den ihr mir immer
    gegeben habt.
    Sprecht mit mir, wie ihr es immer getan habt.
    Gebraucht nicht eine andere Redensweise,
    seid nicht feierlich oder traurig.
    Lacht weiterhin über das, worüber wir
    gemeinsam gelacht haben.
    Betet, lacht, denkt an mich, betet für mich.
    Damit mein Name im Hause gesprochen wird,
    so wie es immer war,
    ohne irgend eine besondere Betonung,
    ohne die Spur eines Schattens.
    Das Leben bedeutet das, was es immer war.
    Der Faden ist nicht durchschnitten.
    Warum soll ich nicht mehr in eueren
    Gedanken sein,
    nur weil ich nicht mehr in eurem Blickfeld bin?
    Ich bin nicht weit weg, nur auf der anderen
    Seite des Wegs.

    Ich wünsche dir viel Kraft in diesen schweren Stunden und liebe Freunde, die dir zur Seite stehen und dir helfen, deine Last zu tragen.

    Herzliche und mitfühlende Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen